x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beispiele

DFA – Digitaler Fingerabdruck

Das Folgeprojekt des Digitalen Prototyps DigitProheißt Digitaler Fingerabdruck (DFA) und zielt darauf ab, „die intelligente Datensammlung, -aufbereitung und -übergabe über die gesamte Wertschöpfungskette zu realisieren.

VMAP

VMAP – ein neuer Schnittstellenstandard für die Integrative, virtuelle Materialmodellierung in der Fertigungsindustrie

AIAx

Machine Learning-driven Engineering – CAx goes AIAx. Zusammen mit renommierten Partnern engagiert sich DYNAmore bei diesem Forschungsprojekt, das die bestehenden ML-Verfahren hinsichtlich Nachvollziehbarkeit und Robustheit weiterentwickelt.

DigiBody

Das Projektkonsortium „DigiBody“ setzt sich neben inpro aus Arena2036-Partnern und weiteren führenden Unternehmen der Fügebranche in der deutschen Forschungs- und Mittelstandslandschaft zusammen.

3DProCar

Im Rahmen des Projektes „3DProCar“ wurde eine effiziente und kostengünstige Prozesskette zur Fertigung komplexer thermoplastischer FKV-Strukturen entwickelt und technologisch umgesetzt.

EXTREME

Die europäische Industrie ist derzeit weltweit führend in der Luftfahrt. Um ihre führende Position und Wettbewerbsfähigkeit auf dem dynamischen Weltmarkt zu behaupten, muss die sie schnell und effizient qualitativ hochwertige Produkte entwickeln.

ARENA 2036

Forschungsprojekt ARENA 2036 – der erste vom BMBF geförderte „Forschungscampus: Öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“.

Swim-RTM

Zusammen mit Partnern sollen Algorithmen und Werkzeuge zur produktionstechnischen Auslegung von Bauteilen mittels der RTM-Methode (Resin-Transfer-Molding) entwickelt werden.

T-Pult

BMBF gefördertes Forschungsprojekt: Energieeffizientes Pultrusionsverfahren zur Herstellung von Faserverbundbauteilen mit thermoplastischer Matrix in Serienanwendungen.

WING

Das neue Förderprogramm "WING - Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft" wurde Anfang 2004 veröffentlicht. Darin sind erstmals die klassische Materialforschung mit der Basisdisziplin Chemie und der Nanotechnologie integriert.

ENFASS

RFCS-gefördertes europäisches Forschungsvorhaben mit dem Ziel, vorhandene Potenziale beim Einsatz höchstfester Stähle (AHSS) im Fahrzeugbau weiter auszubauen und eine breitere Anwendung zu ermöglichen.

IMAUF

IMAUF steht für 'Innovative Methoden zur Auslegung von Umformwerkzeugen im Fahrzeugbau'. Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer Werkzeuge, basierend auf den neuesten virtuellen Konstruktions- und Optimierungsprinzipien in Kombination mit einer neuartigen Oberflächentechnologie.

Sensitivitäts­analyse nichtli­nearer Modelle

Ziel dieses vom Freistaat Sachsen und der Europäischen Union geförderten Projektes ist die Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Sensitivitäts­analyse nichtli­nearer Modelle.

Innovative Bemessungsstrategien in der industriellen Entwurfspraxis

Bei der Überführung und Adaption neuer Strategien zur Bemessung von Strukturen, insbesondere in einem sehr frühen Entwurfsstadium, unterstützt die DYNAmore GmbH als Praxispartner.

Bewertung der numerisch ermittelten Robustheit von Tragwerken

Die DYNAmore GmbH ist Projektpartner in diesem von der DFG geförderten Teilprojektes des SFB 528.

Topologieoptimierung crashbeanspruchter Fahrzeugstrukturen

Ziel des vom BMBF geförderten Forschungsvorhabens ist die methodische und softwaretechnische Umsetzung eines industriell einsatzfähigen Verfahrens zur Topologieoptimierung der Querschnitte von Strangpressprofilen für Crash-Lastfälle.